Projekt X-Change Ramin Siawash, ein afghanischer Journalist, Lehrer und sogar Gründer einer eigenen Schule, besuchte am Montag, den 13. November die NMS Großwarasdorf. Eindrucksvoll schilderte der 24-jährige Flüchtling von seiner Flucht und den Gründen, die ihn zu dieser trieben.
Sowohl die Schüler und Schülerinnen der höheren Klassen, als auch das jüngere Publikum hing an Ramins Lippen, als er die Schreckenstaten der Terrorgruppen in Afghanistan schilderte. Dem Lehrkörper und den Schülerinnen und Schülern wurden auf beeindruckende Weise Gemeinsamkeiten, Unterschiede und Probleme zweier Kulturen nahegebracht.
Ramins Deutschkenntnisse und auch die Tatsache, dass nicht alle Flüchtlinge in ihrem Heimatland arm und ungebildet waren, erstaunten das junge Publikum am meisten. Nach dem Vortrag bedankten sich die Schülerinnen und Schüler der NMS Großwarasdorf nicht nur mit tosendem Beifall, sondern auch mit einem kleinen Geschenk bei dem willkommenen Besucher.

IMG 1656 Der kroatische Autor Nikša Krpetić nahm am Kohlenhofer Literaturtreffen teil. Im Rahmen dieser Veranstaltung besuchte er am 9.11. unsere Schule. Er stellte seine Heimat Dalmatien vor, sang mit den Schülerinnen und Schülern kroatische Lieder und las einige seiner Gedichte vor.

kIMG 1511 Am 7. und 8. Juni fand der Schulbeach Cup in Podersdorf statt, an dem unsere Schule heuer zum ersten Mal teilnahm. Der erste Tag war sehr erfolgreich, da zunächst der Gruppensieg fixiert werden konnte und anschließend im Viertelfinale die NMS Neusiedl/See bezwungen wurde. Das Halbfinale am darauffolgenden Tag gegen den späteren Sieger NMS Kittsee und das Spiel um Platz Drei gegen das Wimmergymnasium aus Oberschützen, gingen ganz knapp verloren. Trotzdem überwiegt die Freude, da ein vierter Platz ein sensationelles Ergebnis für unsere kleine Schule ist.

ttIMG 1439 Am 29.5.2017 ging es los! Wir machten uns mit zwei Taxibussen auf den Weg nach Kroatien. Begleitet wurden wir von unserer Gospa Renate und unserem Učitelj Manuel. Nach einer sechsstündigen Fahrt kamen wir im Camp Valkanela an, wo wir auch gleich eincheckten. Das Wetter war herrlich und wir nutzten gleich die Gelegenheit, uns im Pool zu erfrischen. Im nahegelegenen Kaufhaus deckten wir uns mit Lebensmitteln und Getränken ein. Am Abend erwartete uns ein herrliches Abendessen, das unsere Gospa für uns zubereitet hatte.
Am zweiten Tag besuchten wir den Dino Park. Dort gab es neben vielen Attraktionen eine tolle Achterbahn, die wir öfters nutzten. Auch Bogenschießen und eine Motorradshow standen auf dem Programm. Den Nachmittag verbrachten wir in Poreč, wo wir uns im "Aquarium" mit seinen bunten Fischen, Chamäleons und Krokodilen umsahen. Anschließend besichtigten wir eine wunderschöne alte Kirche und ließen den Abend mit einem Volleyballmatch ausklingen.
Am dritten Tag probierten wir uns im Klettern. Dazu fuhren wir in den Glavani-Park, der einen Hochseilgarten, einen Kletterpark und eine Art Riesen- Baumstamm-Schaukel zu bieten hatte. Dann ging es weiter nach Rovinj, wo wir die Altstadt besichtigten. Am Abend spielten wir wieder Volleyball.
Am vierten Tag trainierten wir für das Volleyballmatch und konnten uns im Meer Abkühlung verschaffen. Der "Aquapark" auf dem Meer bot Abwechslung und lustige Inseln für den Extra-Spaß. Den späten Nachmittag nutzten wir, um mit einem Touristenboot auf's Meer zu fahren, um Delfine zu beobachten. Auch wenn sich keine Delfine blicken ließen, war es ein toller Ausflug!
An unserem letzten Tag spielten wir unser Volleyballmatch - Mädchen gegen Buben! Anschließend machten wir uns auf den Heimweg. Müde, aber reich an Erlebnissen kamen wir am späten Nachmittag zuhause an, wo wir schon von unseren Eltern erwartet wurden. Im Großen und Ganzen eine ganz tolle Erfahrung, die uns noch näher zusammengebracht hat!

Die Schüler/innen der 4. Klasse