Pöllau 2015 Die erste Klasse der NMS Großwarasdorf hat ihre Projekttage von 11.05. – 13.05. in Pöllau verbracht. Das Hotel war sehr schön und hat eine Vielzahl an Freizeitaktivitäten angeboten. Neben einem großen Spieleraum gab es auch einen Erlebnisspielplatz, einen kleinen Streichelzoo und eine Lagerfeuerstelle. Das gute Wetter hat dazu beigetragen, dass der Großteil des Programmes im Freien stattfinden konnte. Einen halben Tag verbrachte die Klasse gemeinsam mit den Lehrern im Tierpark Herberstein, wo die Klasse im Rahmen einer Rätselrally heimischen und nichtheimischen Tieren auf der Spur war. Neben einem Waldforschertag, für den jedes Kind mit einer Urkunde ausgezeichnet wurde, gab es auch noch selbstproduziertes Powefood, eine Wurstverkostung und Talksteinschnitzen unter professioneller Anleitung. Eines der Highlights dieser Woche waren die spannenden Gruselgeschichten am Lagerfeuer. Alle hatten viel Spaß und werden diese Woche in guter Erinnerung behalten.

Wienexkursion Wir starteten unsere Exkursion im Schloss Belvedere, wo wir das prunkvolle Schloss, sowie Gemälde von Oskar Kokoschka, Egon Schiele und Gustav Klimt bewunderten.

img_5585 Ende Mai konnte man die Wanderausstellung „Jüdische Lebensspuren im heutigen Burgenland" an der Zweisprachigen Neuen Mittelschule Großwarasdorf besichtigen. Die von der Burgenländischen Forschungsgesellschaft zur Verfügung gestellte Ausstellung befasst sich mit dem Leben jüdischer Menschen aus dem Burgenland und Westungarn bis zum Beginn des Nationalsozialistischen Regimes.

goldenes kleeblatt_gruber marko Das Forum „Gewaltfreies Burgenland" hat heuer einen Literaturwettbewerb zum aktuellen Thema „Mobbing" organisiert. Die zweite Klasse der Neuen Mittelschule Großwarasdorf hat sich im Rahmen des Deutschunterrichtes und Sozialem Lernen mit diesem Thema auseinandergesetzt und am Wettbewerb teilgenommen. Marco Gruber hat mit seinem Aufsatz die Jury beeindrucken können. Er ist der jüngste Gewinner des „Goldenen Kleeblattes". Wir gratulieren recht herzlich.