Gold.Kleeblatt

 Der diesjährige Literaturwettbewerb „Goldenes Kleeblatt gegen Gewalt“ stand unter dem Motto „Wie
 die  Menschen aufhörten Kriege zu führen…“. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer konnten zwischen
 den Genres  „Märchen“ und „phantastische Geschichten“ wählen. Julia Trenker, Schülerin der vierten
 Klasse der Zweisprachigen Neuen Mittelschule Großwarasdorf, schaffte mit  ihrem Aufsatz „Das Wunder
 des Friedens“ etwas Einmaliges: Sie gewann nicht nur den Jugendpreis, sondern erlangte auch den ersten
Gesamtpreis und den Preis für den besten burgenländischen Beitrag. Damit geht sie in die Geschichte dieses Literaturwettbewerbes als jüngste und erfolgreichste Gewinnerin ein.
In ihrem Aufsatz versetzt sich die Schülerin Julia Trenker in die Situation eines jüdischen Mädchens während des Zweiten Weltkrieges. Sie träumt von einer menschenwürdigen Akzeptanz ihrer Umwelt ohne Verfolgung und Hass. Doch rasch wird sie aus ihrer Traumwelt entrissen und mit der grausamen Realität konfrontiert.
Wir gratulieren Julia zu ihrem großen Erfolg!

TT01

 Am 24. 2. 2017 fanden die Schulolympics im Tischtennis in Oberpullendorf statt. Die NMS Großwarasdorf nahm mit einem Team,
 bestehend aus Gruber Marko, Balogh Sebastian und Kukuljac Benjamin, teil. Insgesamt spielten 11 Teams aus ganz Burgenland um
 den  Sieg. Mit temporeichem Spiel, Zielstrebigkeit und Konzentration konnte die Vorrunde ohne Satzverlust gewonnen werden, sodass
 die  Mannschaft im Finale um den Landesmeister spielen durfte. Das wurde zwar verloren, doch die Freude über den zweiten Platz war  riesengroß. Gratulation an die drei Vizelandesmeister.

Wienexk 2017  Die erste und die zweite Klasse der NMS Großwarasdorf besichtigte das Hundertwasserhaus und staunten über die Bilder des
 berühmten österreichischen Künstlers und Malers Friedensreich Hundertwasser, der auch in den Bereichen Architektur und
 Umweltschutz tätig war. Anschließend begaben sich die Schüler und Schülerinnen in die Wiener Staatsoper, um sich dort die berühmte
 Kinderoper „Die Zauberflöte“ anzusehen. Dieser besondere Tag wird sicher allen lange in Erinnerung bleiben.

schikurs 20170120 125015

 Von 16.1 -20.1 durften die Schülerinnen und Schüler der 2. und 3. Klasse eine ereignisreiche Woche auf der Veitsch verbringen.
 Ein tolles Quartier, herrliche Pistenverhältnisse, Kaiserwetter und ein abwechslungsreiches Freizeitangebot machten die
 Wintersportwoche zu einem besonderen Erlebnis. Neben dem Erlernen und Perfektionieren des Skifahrens hatte die Jugendlichen
 auch die Möglichkeit alternative Sportarten zu testen und Schwimmabzeichen zu machen. Während die Anfänger die ersten Tage
 mit den Grundlagen des Skifahrens vertraut gemacht wurden, konnten die Fortgeschrittenen ihr Können auf roten und schwarzen
 Pisten unter Beweis stellen. Doch bereits nach wenigen Tagen konnten die beiden Gruppen gemeinsam am Berg die blauen Pisten fahren. Am Abend
 wurde ein abwechslungsreiches Programm geboten. Spieleabende und Schwimmen im Hallenbad wurden von den Jugendlichen ebenso gerne
 angenommen, wie die Lernstunden für die bevorstehende Mathematik-Schularbeit.
 In dieser Woche konnte nicht nur das Eigenkönnen perfektioniert, sondern auch die Gemeinschaft gestärkt und intensiviert werden.